HomeUnternehmenAktuellKontaktStiftung SABEL
 
Home
Aktuelles  
 

Noch unsicher, ob Designer/in Dein Traumberuf ist?
Komm zu einem persönlichen Informationsgespräch:

21. - 23.10.2008 "Orientierungstage" für zukünftige Designer
Um jungen Erwachsenen einen Einblick in die Berufs- und Ausbildungswelt des Designers zu ermöglichen, bietet die BEST-Sabel-Bildungszentrum GmbH in den Herbstferien ein 3-tägiges kostenloses Seminar aus den Bereichen Foto-, Grafik- und Modedesign an.

 

Dienstag,
21.10.2008

 Mittwoch,
22.10.2008
Donnerstag,
23.10.2008 
Foto
10 - 15 Uhr 
Einführung in die Berufswelt

Sichtung der mitgebrachten Fotos

Mappenkonzepte 
Einführung in die Studioarbeit

Digitale Fotografie

Das Selbstporträt 
Von der Bildidee zur Serie
Bildbearbeitung am Computer 
       
Grafik
10 - 15 Uhr 

Einführung in die Berufswelt

Einführung in die Welt der Typografie

 
Zeichnen:
Stillleben, Perspektive & Co. 
Einführung in die Computerwelt
Photoshop und Illustrator 
       
Mode
10 - 15 Uhr 
Einführung in die Berufswelt

Kostüm- und Modezeichnen 
"creative bags" Entwurf und Schnitt einer Umhängetasche

Zeichnen  
Realisierung (Nähen) der entworfenen Umhängetasche

Zeichen 

Pro Kurs ist die Gruppengröße auf 15 Jugendliche begrenzt. Wir bitten um rechtzeitige Anmeldung unter Telefon: 030 6566100.


22. Juli 2008
Große Abschlussveranstaltung im Kabelwerk Oberspree
Ein Ausbildungsjahrgang der BEST-Sabel-Berufsfachschule für Design und der Fachoberschule mit Schwerpunkt "Gestaltung" verabschiedeten sich mit einer großen Abschlusspräsentation.

Entscheidung im Plakatwettbewerb "Gegen Rechtsradikalismus, für mehr Toleranz"
Am 18. Juni 2008 hat die Jury ihre Entscheidung im Plakatwettbewerb ?Plakate für Toleranz, gegen Rechtsextremismus? über die Preisträger bekannt geben. Ort war die BEST-Sabel-Berufsfachschule für Design.

Immer mehr gewinnt der Rechtsextremismus in vielen Teilen der Gesellschaft, in den Kommunalparlamenten und vor allem in der Jugendkultur an Einfluss. Das jüngste Ergebnis der Kommunalwahlen in Sachsen sind hier nur das jüngste Beispiel.
Da diesem Problem nicht allein mit staatlichen Maßnahmen begegnet werden kann, muss eine aktive und angstfreie Zivilgesellschaft sich dem entgegensetzen. Immer mehr Menschen an Schulen, in den Kommunen oder auf der Straße stellen sich aktiv gegen Gewalt und Rechtsextremismus. Das Engagement vieler macht Mut, selbst zu handeln.

Seit September 2007 setzten sich an der BEST-Sabel-Berufsfachschule für Design 20 Schüler/innen zwischen 17 und 27 Jahren inhaltlich und gestalterisch mit diesem Thema auseinander. Unter der Leitung des Grafikers Ludvik Glazer-Naudé sind so insgesamt 50 DIN A1 Plakatmotive entstanden. Durch finanzielle Hilfe des Aktionsbündnisses Brandenburg und der Unterstützung des Arbeiter-Samariter-Bundes und des ?Bündnisses gegen Rechts Falkensee? hat das Projekt schon jetzt eine überregionale Ausstrahlung erfahren.

  Die Jury bei der Begutachtung der Plakatentwürfe.
Eine Jury in Falkensee sowie eine in Köpenick, bestehend aus Grafikern und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, hat aus diesen 50 Arbeiten die drei "besten Plakate" und die "10 besten Postkartenmotive" ausgewählt. Als Jurymitglieder haben u.a. der bekannte Grafiker und Präsident der Akademie der Künste Berlin, Prof. Klaus Staeck, die Intendantin des RBB, Dr. Dagmar Reim sowie die Bezirksbürgermeisterin von Treptow-Köpenick, Gabriele Schöttler, ihr Votum abgegeben.

  Juryvorsitzender Ludvik Glazer-Naudé mit dem Siegerentwurf von Andreas Zwetzig (2. Ausbildungsjahr).


Und hier alle Preisträger des Plakatwettbewerbs ?Gegen Gewalt ? für Fremdenfreundlichkeit? (Die Siegerentwürfe)

  1. Platz ? Andreas Zwetzig (2. Ausbildungsjahr)
  2. Platz ? Johannes Kirmse (2. Ausbildungsjahr)
  3. Platz ? Jan Bismark (3. Ausbildungsjahr)
  4. Platz ? Jan Bismark (3. Ausbildungsjahr)
  5. Platz ? Valeria Benner (2. Ausbildungsjahr)
  6. Platz ? Florian Loeck (2. Ausbildungsjahr)
  7. Platz ? Pascal Kilka (2. Ausbildungsjahr)
  8. Platz ? Florian Loeck (2. Ausbildungsjahr)
  9. Platz ? Vincent Niedlich (3. Ausbildungsjahr)
10. Platz ? Katja Engelmann (2. Ausbildungsjahr)

Allen Teilnehmern ein herzliches Dankeschön für die teilweise überraschenden, provozierenden und orignellen Entwürfe!

30. April 2008
Schüler der Berufsfachschule für Design beteiligten sich erfolgreich am Wettbewerb um das beste Logo für die 800 Jahrfeierlichkeiten des Stadtbezirks Treptow-Köpenick. Die Preisträger sehen sie hier.





»Mode Sup« ? Ein malisch-deutsches Modeprojekt

Designkonzept: Susanne Kreuz, BEST-Sabel-Berufsfachschule für Design, Berlin
Initiatorin: Mimi Konaté, Bamako

Mode Sup ist ein durch die Europäiche Union gestütztes Förder- und Weiter-bildungsprogramm, das die malische Modedesignerin Mimi Konaté ins Leben gerufen hat, um das Ausbildungsniveau an malischen Schneiderschulen zu erhöhen.
Ich wurde als Dozentin eingeladen, an diesem Projekt mitzuwirken und die Grundzüge des Design zu vermitteln. Tief beeindruckt von dem starken Engagement Mimi Konatés bei der Gründung der ersten malischen Designfachschule unterstützt die BEST-Sabel-Berufsfachschule für Design diese Initiative.

Leisten auch Sie Ihren aktiven Beitrag zur Bildungsförderung mit einer Spende und unterstützen Sie das Projekt »Nähmaschinen für Mali« mit Ihrer Spende.

BEST-Sabel gGmbH
Stichwort: »Nähmaschinen für Mali«
Kontonr: 73 45 13 40 12
BLZ: 100 900 00
Berliner Volksbank
Verwendungszweck: »Spende« - bitte angeben!



BEST-Sabel-Absolventenpreise 2007 vergeben

Auch 2007 hat die BEST-Sabel-Berufsfachschule für Design
die besten Abschlussarbeiten ausgezeichnet. Den Preis in drei-
stelligem Euro-Bereich erhielten: Kathleen Bergau (Modedesign),
Nina Straßgütl (Fotodesign), Stefan Berndt und Maria Brauer
(beide Grafikdesign), Josefine Gniffke (2-jähriges Fachhochschulreife -
Schwerpunkt Bekleidungstechnik/Mode) und Christina Döring
(1-jähriges Fachhochschulreife - Schwerpunkt Mediengestaltung/Video).



21.07.2007: Fotos von der Abschlusspräsentation Design 2007

01.07.2007: Fotos von der Ausstellung Engelsflügel/Teufelsschweif

14.06.2007: Schenkung an die Stiftung Stadtmuseum Berlin

01.06.2007: Bericht aus Mali zum Modeprojekt "Mode Sup"

26.04.2007: Culcha Candela und BEST-Sabel (Modedesign)

16.03.2007: BEST-Sabel beim Modewettbewerb Weltgewänder der DWHH




Mappenkurs

Beginn: 2. April 2008, Informationen unter Tel.: 656610-0
über zehn Wochen verteilt, 40 Unterrichtseinheiten
jeweils mittwochs von 17:30 bis 20:30 Uhr
Kosten: 150 EUR

Bei erfolgreicher Teilnahme und nach Bewertung der Arbeiten, wird
für Schüler, die es wünschen, die Aufnahmegebühr und die Aufnahme-
prüfung erlassen, wenn sie sich für eine Ausbildung an unserer Schule
interessieren. Dies trifft nur für die Bereiche Grafik- und Modedesign zu.


Wer heute eine Ausbildung im gestalterischen Bereich anstrebt,
der kommt nicht um sie herum ? die Arbeitsmappe!

Was sollte sie aber beinhalten?
Wie sollte sie zusammengestellt werden?
Praktische Antworten darauf gibt es im Mappenkurs!

Inhalt:

Der Mappenkurs testet zum einen die Fähigkeiten und zum
anderen die besonderen Anforderungen einer Ausbildung im
gestalterischen Bereich.

- Sichtung und Bewertung der vorhandenen Arbeiten
- Übungen: Zeichnungen aller Art, mit Bleistift, Kohle, Feder,
  mit Pinsel in Schwarz-Weiß und in Farbe
- Naturstudien, Figur, Porträt, ...
- individuelle Zusammenstellung einer Bewerbungsmappe


Hier gibt es Fotos vom Tag der offenen Tür 2008 !!!

Hier gibt es Fotos vom Tag der offenen Tür 2007 !!!

Hier gibt es Fotos vom Tag der offenen Tür 2006 !!!

Hier gibt es Fotos vom Tag der offenen Tür 2005 !!!

Hier gibt es Fotos vom Tag der offenen Tür 2004 !!!


Hier gibt es Fotos vom Festumzug Köpenick 2007 !!!


Hier gibt es Fotos von der Modenschau bei IKEA !!!


Privatschule | Hochschule Berlin | Ausbildung Berlin | Impressum
© 1990-2008 BEST-Sabel-Bildungszentrum GmbH - Alle Rechte vorbehalten