RUFEN SIE UNS AN!
Mo. - Fr. 8:00 - 16:00Uhr
030 428491-91

Designer mit dem Schwerpunkt Grafik (3D/Animation): Das Hobby zum Beruf machen

Im interdisziplinären Beruf des Allroundtalents Designer mit dem Schwerpunkt Grafik (3D/Animation) vereinen sich Technik und Kreativität in besonderem Maße: Bei PC-Spielen oder Smartphone-Anwendungen entwickeln sie das Design und die Animation der Avatars und der bewegten und unbewegten Welten.

Im Filmsektor drehen sie reale und virtuelle Filme und Videos. Sie arbeiten außerdem an computergenerierten 3D-Filmen, konstruieren Filmtricks und sind für den Schnitt und als Compositor für das Zusammenfügen von Filmelementen zuständig.

Kreative Köpfe in vielen Bereichen

In der Werbung inszenieren Designer mit dem Schwerpunkt Grafik (3D/Animation) werbewirksame Ansichten der neuesten Produkte und schaffen Landschaften und realistisch anmutende Umgebungen.

Im Bereich der Architektur visualisieren sie Gebäude, Stadtviertel, Gärten oder ganze Wohnanlagen auf der Grundlage von Entwürfen für ihre Auftraggeber.

HierInfomaterial
Voraussetzungen:

  • Mittlerer Schulabschluss (bei Fragen zur Anerkennung ausländischer Zeugnisse berät Sie das Team der Ausbildungsberatung)
  • Mappenvorlage (10-15 eigene künstlerische/gestalterische Arbeiten der letzten ein bis zwei Jahre: Naturstudien, Zeichnungen, Fotos, Collagen, Modellierungen in Print/Digital)
  • Bestehen eines Eignungstests (Mappensichtung; künstlerisch-gestalterischer Teil; fachbezogenes, persönliches Gespräch)
  • Beherrschen der deutschen Sprache in Wort und Schrift
Beginn:

jährlich im September

Dauer:

drei Jahre

Inhalte:

Berufsfeldbezogener Lernbereich:

  • 3D-Modeling, Texturing und Rendering
  • Animationstechniken, Produktvisualisierung, CGI
  • Typografie
  • digitale Bildbearbeitung und Postproduktion
  • Charakter-Design, Storyboard-Entwicklung
  • Digitalfotografie, Panorama und HDRI
  • haptische, optische und olfaktorische Wahrnehmung
  • Filmgestaltung: Drehbuch, Video, Audio und Cut
  • praxisbezogene künstlerische Grundausbildung
  • 3D-Design für Echtzeitanwendungen
  • Kunst- und Designgeschichte
  • Medienrecht
  • Kreativitätstraining

Berufsfeldübergreifender Lernbereich:

  • Deutsch
  • Sozialkunde
  • Englisch
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Informatik

Abschluss:
  • staatlich geprüfte/r Designer/in Schwerpunkt Grafik
  • staatliche Berufsabschlussprüfung durch die Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung
HierInfomaterial
 
workshop 3DWorkshop 3D Animation

22. & 29.06.2016, jeweils 15:30 Uhr - 20:30 Uhr

Animation und Spezialeffekte - was für Unkundige fast wie Zauberkunst wirkt, ist für Fachleute einfach nur Beherrschen digitaler Arbeitstechniken. Lernen Sie in diesem Workshop, 3D-Techniken zu nutzen und gestalten ein Objekt nach ihren Vorstellungen.

Anmeldung

 

Mappenkurs Spezial bei BEST-Sabel mit Ludvik Glazer-NaudeMappenkurs Spezial

06.07. - 20.07.2016, jeweils von 17:30 - 20:30 Uhr

In diesem Kurs erwerben Sie die Grundlagen für eine überzeugende Mappe und lernen grafische und malerische Darstellungstechniken kennen. 

Anmeldung

HierInfomaterial

Erfahren Sie auf der Homepage des Fachbereichs Design mehr über den kreativen Alltag der Designer mit dem Schwerpunkt Grafik (3D/Animation) und erhalten Sie Einblicke in die Praxis! 

Design eines Hausbootes
Ein Hausboot in 3D

Beim Design eines Hausbootes mit 3D-Programmen galt es, Ästhetik, Funktionalität sowie Aspekte von Nachhaltigkeit und Umweltschutz gleichermaßen zu integrieren.

Characterdesign:Selbstporträt
Character-Design_Selbstporträt

Die von 3D-Schülern mit Grafik-Tablets angefertigten Selbstporträts zeugen von einer intensiven Auseinandersetzung mit dem eigenen Äußeren und verschiedenen Techniken der künstlerischen Darstellung.

3D-Kurzfilm: The Forge
"The Forge": Ein 3D-Kurzfilm

Die Schülerarbeit "The Forge" ist ein stimmungsvoller und düsterer 3D-Kurzfilm mit einem animierten Schmied im Mittelpunkt der Handlung.

HierInfomaterial

Im vierten Halbjahr der Grafiker Ausbildung als Designer mit dem Schwerpunkt Grafik (3D/Animation) absolvieren die Schüler ein Praktikum von mindestens drei Monaten Dauer, wobei eine Verlängerung bis zum neuen Ausbildungsjahr denkbar ist.

Gern unterstützt der Fachbereich Design der BEST-Sabel Berufsakademie die Suche nach einem geeigneten Praktikumsplatz und vermittelt die Schüler an bewährte Partner. Das fachbezogene Praktikum kann beispielsweise in Spielefirmen, Architekturbüros oder Agenturen absolviert werden. 

Mobilität eröffnet Chancen: Das europäische Förderprogramm Erasmus+

Internationale Mobilität wird immer wichtiger. Das EU-Programm Erasmus+ für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport soll die transnationale Zusammenarbeit fördern. Schüler der BEST-Sabel Berufsakademie haben die Möglichkeit, fremde Länder und Kulturen kennenzulernen, indem sie ein Praktikum in Mitgliedstaaten der EU (inklusive überseeische Gebiete) oder einem der Programmländer außerhalb der EU (ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien, Island, Liechtenstein, Norwegen, Türkei) absolvieren. Die Absolventen erweitern so ihre Berufskompetenzen über die Ländergrenzen hinaus und erhöhen ihre Chancen auf dem internationalen Arbeitsmarkt. 

HierInfomaterial

Designer mit dem Schwerpunkt Grafik (3D/Animation) können nach der erfolgreich absolvierten Ausbildung für verschiedene Firmen als Angstellte tätig werden, zum Beispiel als 3D-Artist in Architekturbüros und Werbeagenturen, als Charakterdesigner in Computerspielefirmen und 3D-Filmstudios oder als 3D-Artist für Tricktechnik in Filmstudios für nationale und internationale Produktionen. Viele Designer mit dem Schwerpunkt Grafik (3D/Animation) arbeiten als Freelancer für Agenturen oder Unternehmen.

HierInfomaterial
BEST-Sabel Berufsakademie
Fachbereich Design
Lindenstraße 42
12555 Berlin-Köpenick
Tel.: 030 656610-0
Fax: 030 656610-50
Webseite: design.best-sabel.de
E-Mail: design@best-sabel.de        

Leitung: Christian Mau
Sekretariat: Elke Schreiber

 

öffentliche Verkehrsmittel: S-Bahn: Köpenick, Tram: 27, 60, 62, 63, 67, 68, Bus: 164

HierInfomaterial

Bei allen Fragen rund um die Ausbildung und deren Finanzierung berät Sie das Team der Ausbildungsberatung der BEST-Sabel Berufsakademie am Telefon, per E-Mail oder in einem persönlichen Gespräch:

BEST-Sabel Ausbildungsberatung
Littenstraße 109
10179 Berlin-Mitte
Infoline: 030 428491-91
E-Mail: beratung@best-sabel.de

HierInfomaterial

Die Berufsausbildung bei BEST-Sabel ist mit Ausbildungsgebühren verbunden. Eine Übersicht finden Sie hier.

Das Beratungsteam von BEST-Sabel berät Sie gern zu Möglichkeiten der Ausbildungsfinanzierung (Kindergeld, Schüler-BAföG, Bildungskredit, Geschwisterrabatt).

Finanzierungsberatung
Littenstraße 109
10179 Berlin
Tel.: 030 428491-91
E-Mail: beratung@best-sabel.de

HierInfomaterial

Ab Herbst 2015 wird es für die Schüler des Fachbereichs Design der BEST-Sabel Berufsakademie die Möglichkeit geben, sich für ein Stipendium zu bewerben. Mit der Vergabe der DESIGN STIPENDIEN erhalten die angehenden Designer von BEST-Sabel eine Anerkennung für hervorragende gestalterische Arbeiten und Projekte sowie gute und sehr gute schulische Leistungen.

Die Bewerbung sieht

a) einen schriftlichen Antrag auf ein DESIGN STIPENDIUM,
b) die Vorlage einer Mappe mir freien und schulischen Arbeiten sowie Projekten aus den letzten sechs Monaten und eine
c) eidesstattliche Erklärung für die Mappe vor.

Höhe und Dauer

Die Vergabe der DESIGN STIPENDIEN erfolgt aufgrund der abgegebenen Mappen mit den Ergebnissen der letzten sechs Monate immer für das nächste Schulhalbjahr. Die Höhe wird im Laufe des Schulhalbjahres bekanntgegeben.

Termine Schuljahr 2015/2016

6. KW: bis 12.02.2016 Antragsende und Mappenabgabe
7. und 8. KW: 15.02.-26.02.2016 Prüfung und Bewertung der eingereichten Mappen
9. KW: Bekanntgabe der Stipendien

HierInfomaterial
www.best-sabel.de